Bf. Walburg, Tränen in den Augen … Update: Bilder ergänzt

… haben Eisenbahnfreunde sicherlich, wenn Sie den Zustand der Bahnanlagen im Bahnhof Walburg an der Strecke Kassel – Waldkappel – Eschwege sehen.

Wer sich für diese und andere vergessene Bahnlinien interessiert, dem sei die Website Vergessene-Bahnen

und Eisenbahn in Kassel

an´s Herz gelegt, wo mit viel Akribie die Strecken und Anlagen dieser Bahnverbindung und weiterer nordhessischer Bahnen dokumentiert sind.

Wer erinnert sich z.B. noch an die Grifte – Gudensberger Kleinbahn oder die Ringbahn im Bereich Hirschhagen – Steinholz?

Außerdem findet man hier auch weitere verschwundene Bahnstrecken diverser Bundesländer sowie in der Schweiz und Österreich.

Der Bahnhof Walburg war Ziel einiger Mitglieder der Steinertseebahn, um mit offizieller Genehmigung (die Strecke gehört noch der DB, der Bahnhof und das umliegende Gelände sind Privatbesitz, wir bitten alle, die hier vielleicht einmal schauen wollen, dies zu berücksichtigen!) einige Teile aus dem mittlerweile entstandenen Dickcht zu bergen, so unter anderem das Bahnhofsschild mit Uhr und einige Lampenaufsätze.

Das Bahnhofsschild und die Lampenaufsätze werden nach Aufarbeitung am Steinertsee aufgestellt und sollen auch ein wenig an die großen Tage dieser Strecke erinnern.

Hier ein paar Bilder der Aktion, die dort zu sehenden Originalfahrzeuge sind Eigentum der EF Walburg. Diese bemühten sich seinerzeit um eine Reaktivierung der Strecken Hessisch Lichtenau – Walburg – Großalmerode West und Steinholz – Hirschhagen für den Museumsverkehr, was aber scheiterte.

Hier nun einige historische und aktuelle Aufnahmen, Bildmaterial Tim Sigel, Olaf Rohde:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.