Bf. Walburg, Tränen in den Augen … Update: Bilder ergänzt

… haben Eisenbahnfreunde sicherlich, wenn Sie den Zustand der Bahnanlagen im Bahnhof Walburg an der Strecke Kassel – Waldkappel – Eschwege sehen.

Wer sich für diese und andere vergessene Bahnlinien interessiert, dem sei die Website Vergessene-Bahnen

und Eisenbahn in Kassel

an´s Herz gelegt, wo mit viel Akribie die Strecken und Anlagen dieser Bahnverbindung und weiterer nordhessischer Bahnen dokumentiert sind.

Wer erinnert sich z.B. noch an die Grifte – Gudensberger Kleinbahn oder die Ringbahn im Bereich Hirschhagen – Steinholz?

Außerdem findet man hier auch weitere verschwundene Bahnstrecken diverser Bundesländer sowie in der Schweiz und Österreich.

Der Bahnhof Walburg war Ziel einiger Mitglieder der Steinertseebahn, um mit offizieller Genehmigung (die Strecke gehört noch der DB, der Bahnhof und das umliegende Gelände sind Privatbesitz, wir bitten alle, die hier vielleicht einmal schauen wollen, dies zu berücksichtigen!) einige Teile aus dem mittlerweile entstandenen Dickcht zu bergen, so unter anderem das Bahnhofsschild mit Uhr und einige Lampenaufsätze.

Das Bahnhofsschild und die Lampenaufsätze werden nach Aufarbeitung am Steinertsee aufgestellt und sollen auch ein wenig an die großen Tage dieser Strecke erinnern.

Hier ein paar Bilder der Aktion, die dort zu sehenden Originalfahrzeuge sind Eigentum der EF Walburg. Diese bemühten sich seinerzeit um eine Reaktivierung der Strecken Hessisch Lichtenau – Walburg – Großalmerode West und Steinholz – Hirschhagen für den Museumsverkehr, was aber scheiterte.

Hier nun einige historische und aktuelle Aufnahmen, Bildmaterial Tim Sigel, Olaf Rohde:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

2 Gedanken zu „Bf. Walburg, Tränen in den Augen … Update: Bilder ergänzt

  1. Es ist eine Schande alles verkommen zu lassen ob Züge Loks Wagen Bahnhof warum ist es in der heutigen Zeit so als Eisenbahnfreund hat man keine Chance und kein Einfluss nach oben der Verantwortlichen die über das Schicksaal der Eisenbahn Erhaltung entscheiden oder mit einen Rotstift das Ende begleichen…Bürger haben da kein mit Entscheidungsrecht in Deutschland und so sind schon viele historische Fahrzeuge Bahnhöfe und vieles mehr den Boden gleich gemacht bzw die Fahrzeuge in die Schrottpresse unweigerlich gelandet.Heute bedeutet es nicht mehr viel historische Fahrzeuge zu erhalten wieviele Schienenbusse oder VT8, V220 Dampfloks gibt es noch die betriebsfähig sind vieleicht noch einige wenige.Heute zählt nur noch der Profit alte Eisenbahnanlagen abreissen und Sahne Grundstücke der Bahn erwärben für Neubauten von Wohnnungen ……leider geht alles den Bach runter,ich wohne in Schleswig,da hat man auch die Kreisbahn einfach weggerissen sie lief vom Hauptbahnhof Schleswig zur Innenstadt dort steht noch der alte Kreisbahnhof von 1902 sowie ein Güterschuppen der wurde umgebaut als Gaststätte und der Bahnhof als Hotel aber weitgehend alles erhalten es gab noch viele Gebäude Behandlungsanlagen Schuppen und vieles mehr was unter Denkmalschutz gestanden hat die Eisenbahn fuhr an der Schlei entlang einmalig Gleise gingen vom Altstadtbahnhof rechts durch die Stadt zum Hafen und dann weiter zur Zuckerfabrik alles weggerissen.Wo früher die alte Brauerrei stand oder die Gleise längs liefen wurde kräftig gebaut alles grosse Penthäuser entstanden 2018 man sieht nicht mehr viel von der eins so wunderschönen Altstadt die eine grosse Behandlungsanlage hatte und wo der Bahnhof richtig schön war mit vielen Gleisen und Weichen …..ja alles traurig das einzigste was ich noch machen konnte waren Fotoaufnahmen und kurze Filme.1996 bin ich angefangen bei der Stadt Baupläne der abgerissenden Gebäude der Altstadt zu bekommem es hat 2 jahre gedauert bis ich fast alles an Bauzeichnungen zusammen hatte ich bin noch bei dieses Teil des Altstadtbahnhofes mit all seinen Gebäuden in Maßstab 1:87 nachzubauen……In Kappeln ist die letzte kleine Strecke von 13km ca noch erhalten geblieben von der Kreisbahn Schleswig,da fahren noch historische Fahrzeuge Dampflok u Diesel Lok mit schwedischen Personenwagen ein kleiner Eisenbahnverein der noch am leben erhalten wird wie lange das entscheiden dann wieder Das Land ….die Stadt… oder die jenigen die das Sagen haben mit oder ohne die Bürger …..wenn da auch irgend wann der Rotstift sich dort hin bewegt sind wir wieder um einiges wertvolles ärmer an Kultur und Denkmal geschütztes Gut

Hallo! Anmerkungen hierzu?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.