Eröffnungen und Dampfbahneinsätze

Wir haben mal ganz tief im Archiv gekramt und noch einige Bilder von Dampfbahneinsätzen mit unserem „Wanderzirkus“ gefunden.

Hier mal ein Bild von einem Einsatz, vorne die 99 211, dahinter ein Selbstbau von Günther Peter und am Zugschluß die E69 von Walter König

Für diejenigen, die das nicht mehr kennen:
Zu Beginn hatte uns zwar das Virus „personenbefördernde Modellbahn“ gepackt, wir hatten jedoch kein Gelände und noch weniger Geld.
Also wurden die ersten Schritte mit einem Mitgliederkredit zum Kauf der ersten Lokomotive, der Zimmermann 99 211 der Wangeroger Inselbahn und einem transportabelen Kringel gestartet, mit dem wir durch die Lande getingelt sind und mit den Einnahmen die Lok und den Rest abbezahlt haben.
Viele Beteiligte haben da auch an vielen Stellen ihr persönliches Geld mit reingesteckt, seie es in Form von Sprit und Kilometern, Urlaub oder auch in anderer Form.
An vielen Ecken von Kassel waren wir unterwegs, wie hier am Forstbachweg aber auch in Karlsstadt, Lüdenscheid usw. .

Dampfbahneinsatz Forstbachweg

Und abends sah dann die Badewanne so aus, die Reste des Tages sind gut erkennbar

Badewanne des Dampfbahners nach dem Einsatz

Aber der Besuch von anderen Vereinsanlagen, die ein festes Domizil hatten,hat doch die Sehnsucht nach einem festen Domozil stark anwachsen lassen.

 

Und dank den Bemühungen insbesondere von Georg (Schorsche) Prentzell konnten wir dann auch unser heute noch bestehendes Domizil in Kaufungen beziehen.

Nach Aufbau des ersten Kreises war es ein Großereignis, als wir den zweiten Hügel umfahren konnten, hier ein paar noch nicht gezeigte Bilder der Eröffnung durch den damaligen Bürgermeister Iske.

 

Noch ältere Zeiten …

hat uns Dieter aus Lüdenscheid beschert, herzlichen Dank dafür!

Die Aufnahmen datieren aus 1980 anläßlich des Stadtfestes in Lüdenscheid.

In der Mitte unseres Gleiskringels der als Gaststätte dienende Schienbus des BFS (Bürgerverein zur Förderung des Schienenverkehrs).

Hier wurden die u.a. ersten Spendengelder für die feste Anlage in Kaufungen erarbeitet, hier entstanden so legendäre Sprüche wie:

„Eine Runde 1,5 Mark, drei Runden für nur 5 Mark (Albert Kretschmar)“, die Leute haben natürlich zugegriffen, so ein Angebot konnte man sich nicht entgehen lassen ;-).

Legendär auch die Abende im Domizil der Modellbahner in Lüdenscheid, meiner Erinnerung nach einige 3y und ein D-Zug-Wagen mit der Modellbahnanlage. Dort wurde übernachtet und auch schon mal (morgens um 4) von der Polizei geweckt, weil ein Mitglied wichtige Sachen versehentlich mit auf Reisen genommen hatte.

´s is kahle drussen spricht der Kasseläner…

mäh mun ma inkachelen …

Will sagen, nach langen Jahren haben wir es endlich geschafft, in unsere Clubräume in Kaufungen (rechtzeitig vor dem nächsten Lockdown) eine Heizung einzubauen, die den alten Gasaußenwandofen und die elektrische Terme für´s Warmwasser ersetzt.

Das sollte uns dann auch im Winter Rohrplatzer und ähnliches nach Frost ersparen und die Umwelt (und die Stromrechnung) werden es uns vermutlich auch danken.

Hier einige Bilder:

Gleichzeitig erobert draußen die Natur die Gleise zurück, wir hoffen, das, wenn wir wieder Fahrbetrieb machen können und dürfen, nicht schon ganze Bäume im Gleis stehen:

DBCD Treffen 2018 bei der SSB

Alnäßlich des 40-jährigen Bestehens der Steinertseebahn (SSB) wurde das diesjährige DBCD (Dampfbanclub Deutschland)-Treffen durch den MBC Kassel und seine Steinertseebahn ausgerichtet.

Hier der Link zum HNA-Artikel (externer Link):

HNA 40 Jahre SSB

Bereits am Freitag und dann vermehrt am Samstag wurden dadurch zahlreiche Dampfbahner aus allen Teilen der Republik, der EU und neutralen Staaten gesichtet, die die Gleisanlagen frequentierten.

Einen ersten Überblick und Bilder gibt es hier https://steinertseebahn-kfg.de/dbcd-treffen-2018-bilder/

 

 

 

 

 

Hier noch zu Appetit holen noch ein paar Bilder:

Samstägliche Ruhe

Einfach mal ein paar Impressionen von gestern, inklusive Baumresten, dem Innenleben der gelben Kisten und Verteiler usw. 😉